Kap Arkona

Hier sind Sie am nördlichsten Punkt der Insel Rügen und der gehört zu den Hauptattraktionen der Insel Rügen.

1827 wurde hier der erste "moderne" Leuchtturm nach Bauplänen des namhaften Berliner Meisters Karl Friedrich Schinkel fertiggestellt.

1902 erlosch dieses Feuer und es entstand zusätzlich ein fast sieben Meter höherer Leuchtturm. Sein elektrisches Blinkfeuer erreicht heute eine Weite von 23 Seemeilen. Bei klarer Luft bietet sich von beiden Leuchttürmen (tägl. 10-18Uhr geöffnet) aus ein faszinierender Blick über das Meer der Ostsee. Außerdem befinden sich hier der Peilturm (tägl. von 10-18Uhr geöffnet) und die Reste einer slawischen Burganlage, die eindrucksvoll von dem Verteidigungswillen der früheren Inselbewohner zeugen.

Ganz im Sinne des Naturschutzes und der Nachhaltigkeit ist das Gebiet als verkehrsberuhigter Bereich ausgewiesen. Von einem Sammelparkplatz aus können Sie die Sehenswürdigkeiten ganz bequem erwandern, mit einer Pferdekutsche oder mit der Arkonabahn erkunden.

Besuchen Sie auch unbedingt das kleine, malerisch am Meer gelegene Fischerdorf Vitt. Die Fischer bieten hier ständig frisch geräucherten Fisch an.

Veranstaltungen:
Kap Arkona Lauf: Seit Jahren veranstaltet der Tourismusverein Nord-Rügen e.V. im September das sportliche Event.
Die Teilnehmer (begrenzt auf 555 Starter) können hier zwischen einem Halbmarathon oder einem 10 Km-Lauf wählen, den Sie in traumhafter Kulisse absolvieren dürfen.

Höhenfeuerwerk zum Jahreswechsel: Traditionell wird der Himmel über dem Kap Arkona in den frühen Abendstunden gezündet.

Weitere Veranstaltungen ...