Urlaub auf Rügen mit Hunden

Hunde und ihre Besitzer sind auf Deutschlands größter Insel herzlich willkommen. Hier freuen sich Vierbeiner und Herrchen über viele großzügige Hundestrände und herrliche Naturgebiete für ausgedehnte Sparziergänge und Wanderungen. Auch das Angebot an hundegerechten Unterkünften lässt kaum einen Wunsch offen. Bei uns finden Sie viele hundfreundliche Ferienhäuser und Ferienwohnung. Mieten Sie hier eine freie Unterkunft für Ihren Urlaub auf Rügen mit Hund!

Rügen-Urlaub mit Hund: Die besten Hundestrände

Unsere schöne Ostsee-Insel Rügen ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Dies gilt ganz besonders für Hundehalter. Das Eiland bietet eine große Auswahl an Hundestränden, die selbst in der Hochsaison nicht überfüllt sind. Insbesondere die Halbinsel Mönchgut im Süden von Rügen ist bekannt für breite Sandstrände, an denen Hunde nach Herzenslust herumtollen dürfen. Im Nordosten der Insel lockt der zehn Kilometer lange Strand von Schaabe. Außer den offiziellen Hundestränden existieren weitere abgelegene Strandabschnitte, an denen Vierbeiner sogar in der Hochsaison planschen und toben können. Hier herrscht auch während der Sommermonate kaum Trubel, sodass Hunde keine anderen Badegäste stören. Zu den beliebtesten Hundestränden auf Rügen gehören die Ostseebäder Thiessow, Baabe und Sellin. Aber auch in Prora, Juliusruh, Bankenberg und Dranske gibt es breite Strandabschnitte, die für Hunde reserviert sind (hier finden Sie unsere Ferienwohnungen in Prora). In der Nebensaison, die auf Rügen von 30. September bis zum 1. Mai dauert, haben Hundehalter noch mehr Auswahl: Dann dürfen sie mit ihren besten Freunden alle Strandabschnitte besuchen.

Ausflugtipps für Urlauber mit Hunden auf Rügen

Ein Strandspaziergang, bei dem Frauchen oder Herrchen einen Stock zum Apportieren ins Meer werfen, gehört sicherlich zu den Highlights eines Urlaubs mit Hund auf Rügen. Doch auch Ausflüge im Landesinneren machen großen und kleinen Vierbeinern viel Spaß. Der Nationalpark Jasmund erstreckt sich über eine Fläche von mehr als 3000 Hektar und stellt ein echtes Naturparadies dar. Auf gut gepflegten Wanderwegen genießen Mensch und Hund lange Ausgänge. Hier lassen sich neben den berühmten Kreidefelsen viele weitere Sehenswürdigkeiten erkunden. Hundebesitzer leinen ihren vierbeinigen Liebling wegen der Absturzgefahr an der Steilküste besser an.

Auf Rügen können Feriengäste in jedem Ort Räder ausleihen, um gemeinsam mit ihren sportlichen Vierbeinern längere Touren zu unternehmen. Rügen besitzt an vielen Küstenabschnitten eine ausgeprägte Boddenlandschaft, die touristisch wenig erschlossen ist. Hier haben Hunde Gelegenheit, sich intensiv zu bewegen. Geschichtlich interessierte Hundehalter sollten einen Rügen-Besuch nutzen, um die Ferienanlage in Prora mit ihrem vierbeinigen Begleiter zu umrunden. Der während der Epoche des Nationalsozialismus errichtete Gebäudekomplex zieht sich über eine Länge von vier Kilometern hin. Viele gastronomische Einrichtungen auf Rügen haben ein Herz für Hunde und gestatten es ihren Gästen, ihre besten Freunde mitzubringen. Besonders unkompliziert gestaltet sich ein Café- oder Restaurantbesuch in einem Lokal auf der Strandpromenade oder der Fußgängerzone in Binz, Sassnitz, Bergen oder Putbus, wo sich auch ein Besuch des wunderschönen Landschaftsparks empfiehlt.

Ferienhaus oder Ferienwohnung mit Hund auf Rügen mieten

Natürlich besteht in vielen Hotels und Pensionen auf Rügen die Möglichkeit, einen Hund mit einzuquartieren. Aber in vielen Fällen bedeutet diese Art von Unterkunft unnötigen Stress für Hunde und ihre Besitzer. Sie müssen Rücksicht auf andere Gäste nehmen, die nicht alle hundefreundlich sind. Bellen ist im Hotel selbstverständlich unerwünscht, ausgiebiges Schnuppern in der Lobby ebenfalls. Wesentlich entspannter verbringen Tier und Mensch die schönsten Tage des Jahres in einem Ferienhaus auf Rügen oder einer FeWo auf Rügen. Hier ist es nicht erforderlich, den Hund permanent zu ermahnen. Viele Ferienhausbesitzer bieten Häuser in verschiedenen Größen an, in denen Haustiere mitgebracht werden dürfen. Deren Einrichtung besteht aus unempfindlichen Möbeln und Bodenbelegen, sodass die Vierbeiner kaum Schaden anrichten können. Viele Häuser verfügen beispielsweise über einen gefliessten Eingangsbereich, in dem Hunde nach einem Bad in der Ostsee trocknen können. Besonders gefragt sind dabei Ferienhäuser, die in direkter Nähe zu einem Hundestrand liegen.

Wenn Sie eine hundefreundliche Unterkunft auf Rügen mieten möchten, ist Ihnen das freundliche Team von Rujana gerne behilflich. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail!