Rügen - Was kann man unternehmen?

Deutschlands größte Insel bietet zahlreiche Attraktionen, die Kinderherzen höher schlagen lassen. Mit vielfältigen Angeboten zum Baden, Spielen und Staunen kommt an der Ostsee erst gar keine Langeweile auf! Heute verrraten wir Ihnen in unserem Blog, was man auf Rügen unternehmen kann!

Was kann man auf Rügen unternehmen? Die schönsten Strände

Für einen Sommerurlaub auf Rügen mit der Familie eignen sich die feinsandigen Strände in Binz und Sellin. Die traditionsreichen Seebäder überzeugen mit Freizeitmöglichkeiten, Gastronomie, Strandkörben und Rettungsschwimmern. Wer es ruhiger mag, weicht auf die Sandstrände von Prora, Baabe, Göhren oder Thiessow aus.

Kennen Sie schon unseren schönen Ferienhäuser in Baabe?

Einheimische bevorzugen den Strand an der Schaabe. Ganz im Norden von Rügen erstreckt sich die Badestätte nahe Glowe auf elf Kilometern Länge entlang der Ostsee. Rund ein Drittel der Strände auf insgesamt 85 Kilometern Länge besteht aus Naturstränden. Ein schönes Beispiel für einen steinigen Strandabschnitt befindet sich in Sassnitz. Mit Blick auf die grandiose Kreideküste ist die Kulisse einzigartig.

Radtouren auf Rügen machen

Zum Kap Arkona führt von Juliusruh über Vitt ein zehn Kilometer langer Radwanderweg. Auf aussichtsreicher Strecke am Hochufer sind Wind- und Sonnenschutz unerlässlich. Schattiger verläuft die Route von Binz nach Mukran. Dem Fährhafen radeln Aktivurlauber auf ufernaher Strecke entgegen. Zu den Feuersteinfeldern in zwei Kilometern Entfernung lohnt sich ein Abstecher auf gut befahrbaren Waldwegen.

Von Middelhagen nach Thiessow ist der Radweg im Mönchgut sieben Kilometer lang. Für eine Verlängerung der Radtour ist der Besuch im Pfarrwitwenhaus Groß Zicker zu empfehlen. Mit Aussicht auf die Insel Vilm sind Radler am Rügischen Bodden ab Reetz unterwegs. In Lancken Granitz lohnt sich ein Besuch der Großsteingräber. Werden die Beine schwer, nutzen Urlauber zur Weiterfahrt einen Bus mit Radanhänger. Das Angebot bieten viele Buslinien.

Unser Urlaubstipp: Hier finden Sie unsere große Auswahl an Ferienhäusern auf Rügen!

Eine Rundfahrt im Rasenden Roland auf Rügen unternehmen

Ein besonderes Vergnügen für Familien ist die Fahrt mit Deutschlands ältester Schmalspurbahn. Der Rasende Roland verbindet Putbus und Binz mit den Ostseebädern der Halbinsel Mönchgut. In den historischen Wagen mit Dampflok ist die Fahrradmitnahme möglich. Bei Voranmeldung können Fahrgäste den Führerstand besuchen. Die Tour mit der Rügenschen BäderBahn lässt sich mit einem Ausflug per Schiff zur Kreideküste, sowie zur Insel Vilm verbinden.
 

Das Jagdschloss Granitz besichtigen

Der Rasende Roland hält mitten im Wald unweit zum Jagdschloss Granitz. Reizvoller könnte die Sehenswürdigkeit im Biosphärenreservat Südost-Rügen kaum liegen. Im 19. Jahrhundert wurde das Ensemble im Renaissancestil für den Fürsten von Putbus erbaut. Höhepunkt der imposanten Anlage ist eine freitragende Treppe, die zu einer Aussichtsplattform in 38 Metern Höhe führt.

Bei klarem Wetter reicht der Blick vom Turm im Jagdschloss Granitz bis zu den benachbarten Inseln Usedom und Hiddensee. Innen beeindruckt eine Ausstellung mit Möbeln und Wandbehängen, Waffen und Jagdtrophäen. Der Marmorsaal wird für Konzerte genutzt. Von April bis Oktober finden Mondscheinwanderungen mit Führung und Turmbesteigung statt.
 

Was kann man sonst noch auf Rügen machen?

Ein Familienparadies mit saisonalen Events ist das Karls Erlebnisdorf in Zirkow. Der Bauernmarkt bei Binz zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen auf Rügen. Bonbonmanufaktur, Erdbeerland und Popcornstand versprechen tolle Erlebnisse. In einer Kreativwerkstatt fertigen große und kleine Gäste Erinnerungsstücke aus Schokolade oder Keramik an. Bei Karls stehen Erlebnisgastronomie, Spiel und Spaß im Mittelpunkt.

Unweit von Prora lockt das Naturerbezentrum Rügen mit interessanten Einblicken in die Natur. Ein Baumwipfelpfad bringt Besuchern den Lebensraum Wald aus einer ganz anderen Perspektive näher. Wissenswertes zur Welt der Waldbewohner vermitteln geführte Wanderungen. Anziehungspunkt ist ein Aussichtsturm, der Gästen in 82 Metern Höhe ein atemberaubendes Panorama eröffnet.

Im Stadthafen von Sassnitz liegt ein britisches U-Boot vor Anker. Das Technische Museum zeigt die realen Bedingungen an Bord. In der OTUS kamen einst 68 Mann Besatzung unter. Kommandozentrale und Maschinenraum sind nahezu vollständig erhalten. Für den Blick nach außen dienen zwei Periskope.

Tags: rügen, machen, unternehmen, unternehmungen, sehenswürdigkeiten, aktivitäten