Binz auf Rügen - Was kann man machen?

Genießen Sie vielfältige Urlaubsaktivitäten in Binz auf Rügen! Viele Gäste fragen uns: Was kann man in Binz machen? Diese Frage möchten wir heute in unserem Reiseblog beantworten. Der beliebte Urlaubsort auf unserer schönen Ostsee-Insel bietet Alleinreisenden, Paaren und Familien als größtes Seebad auf Rügen zu jeder Jahreszeit optimale Voraussetzungen für das Erleben unvergesslich schöner Ferientage. In dem Ostseebad mit großer Tradition kommen Erholungssuchende, Sonnenanbeter, Sportler und Kulturinteressierte voll auf ihre Kosten.

Tipp: Als Unterkunft für Ihren Urlaub empfehlen wir unsere große Auswahl an schönen Ferienwohnungen in Binz!


Unbeschwertes Strandleben

Rügen gilt zu Recht als eine besonders sonnenreiche deutsche Region. Auf Binz genießen Feriengäste die schönsten Tage des Jahres am feinsandigen Strand, der eine Länge von über fünf Kilometern aufweist. Hier können es sich Urlauber im Strandkorb gemütlich machen, eine Sandburg bauen oder Beachvolleyball spielen. Der Binzer Strand liegt geschützt in der Prorer Wiek. Aus diesem Grund fällt die Brandung hier nur schwach aus, sodass Kinder, Senioren und Nicht-Schwimmer sicher baden. Die Wasserqualität ist ausgezeichnet. Am Binzer Strand finden auch Hundebesitzer und FKK-Fans speziell für sie reservierte Abschnitte. Ein ausgiebiger Strandspaziergang bereitet übrigens zu jeder Jahreszeit und bei allen Wetterlagen viel Freude.

Übrigens: Kennen Sie schon unsere handverlesenen Ferienhäuser in Binz?


Attraktive Schiffsausflüge ab Binz unternehmen

Touristen haben die Gelegenheit, von der Binzer Seebrücke aus spannende Schifffahrten zu unternehmen. So lohnt sich beispielsweise eine Tour zu den berühmten Kreidefelsen. Kleine und große Entdecker machen eine Bootspartie zum Kap Arkona und zum einzigartigen Nationalpark Jasmund.


Rügen mit dem Fahrrad entdecken

In Binz können Feriengäste an vielen Stationen hochwertige Fahrräder, auf Wunsch auch mit Elektromotor, ausleihen. Mit dem Drahtesel lässt sich Rügen bei Touren auf der Strandpromenade, durch die küstennahen Wälder oder ins Landesinnere hautnah erleben. Eine kleine Radwanderung von Binz über die Halbinsel Mönchgut führt durch eine der schönsten Kulturlandschaften Deutschlands. Auf gut ausgebauten Radwegen und wenig befahrenen Straßen radeln unternehmungslustige Urlauber zu den romantischen Ortschaften und Fischerdörfern Sellin, Baabe und Göhren.


Das Museum Ostseebad Binz besuchen

Wer erfahren möchte, wie die Menschen in früheren Zeiten in Binz gelebt haben, muss in dieses Museum kommen. Besucher finden hier komplett im Stil längst vergangener Epochen eingerichtete Fischer- und Bauernstuben, Küchen und Fremdenzimmer sowie repräsentative Räume wohlhabender Bürger. Auch der Ende des 19. Jahrhunderts beginnende Aufstieg von Binz zu einem der beliebtesten Ostseebäder lässt sich hier nachverfolgen. Die Ausstellungsstücke verbreiten viel nostalgischen Charme, dies trifft insbesondere auf die Exponate zum Thema Badewesen zu.


Das Jagdschloss Granitz

Dieses architektonische Meisterwerk mit dem beeindruckenden, vom Stararchitekten des Klassizismus, Friedrich Schinkel, errichteten Turm befindet sich in nur etwa fünf Kilometer Entfernung von Binz. Es liegt inmitten eines verträumten Buchenwaldes und wurde Mitte des 19. Jahrhunderts von Fürst Malte I gebaut. Die imposante Wendeltreppe, die an den Wänden des Mittelturms montiert ist, gehört zu den am meisten fotografierten Sehenswürdigkeiten Deutschlands. Nach dem Aufstieg bietet sich vom Schlossturm aus ein herrlicher Blick über die gesamte Insel.


Die Binzer Bäderarchitektur und Seebrücke bewundern

Der Ortskern von Binz fasziniert mit seinen hervorragend erhaltenen beziehungsweise restaurierten weißen, opulent mit Holzschnitzereien verzierten Villen. Sie entstanden um 1900 und zeigen Jugendstildekorationen in großer Vielfalt. Wer sich in diese einzigartige Architektur verliebt hat, sollte Binz unbedingt im Mai besuchen. Dann finden jedes Jahr zahlreiche Führungen und andere Veranstaltungen rund um das Thema Binzer Bäderarchitektur statt. Die Binzer Seebrücke reicht rund 370 Meter auf die Ostsee hinaus. Urlauber flanieren hier zu jeder Tageszeit, um wunderbare Panoramablicke zu erleben und sich frischen Wind um die Nase wehen zu lassen.


Kulinarische Genüsse genießen

Feinschmecker schätzen Binz wegen der großen Vielzahl an ausgezeichneten Restaurants, die für jeden Geschmack genau das Richtige bieten. Natürlich spielt fangfrischer Fisch aus der Ostsee eine wichtige Rolle auf Binzer Speisekarten. Feriengäste genießen Gerichte der traditionellen Küche in vielen urgemütlich eingerichteten Lokalen. Mehrere bekannte Binzer Gourmet-Restaurants servieren anspruchsvolle, aus besten Zutaten hergestellte Speisen in gepflegtem Ambiente.

Was kann man sonst noch in Binz unternehmen? Das freundliche Team von Rujana gibt Ihnen gerne nützliche Tipps. Sprechen Sie uns einfach an!

Tags: binz, unternehmen, unternehmungen, aktivitäten, rügen, machen